Notwendige Erhöhung der Kapselkapazität


Die Herausforderung

Das bestehende Produkt eines großen multinationalen Unternehmens wurde nicht aufgrund seiner Wirksamkeit angegriffen. Seine Wirksamkeit war hinreichend erwiesen, und es wurde voller Vertrauen von HCPs empfohlen und von Patienten dankbar angenommen. Leider wurde genau diese Wirksamkeit sowie alles andere an dem Produkt nicht durch äußere Kräfte untergraben, sondern durch das Produkt selbst. Genauer gesagt, war ein Teil der Kapseln rissig und die 450 mg-Dosierung undicht. In Kundenbeschwerden wurde dieses Problem als „staubende“ und „explodierende Kapseln“ beschrieben. Kein Wunder, dass dies sowohl die tatsächliche als auch die wahrgenommene Qualität des Produkts verschlechterte, Zweifel aufkommen ließ, das Vertrauen untergrub und die Markentreue zerstörte.
Der bestehende Lieferant schlug vor, auf eine größere Kapsel umzusteigen. Dies wollte der Kunde jedoch aufgrund der Komplikationen und finanziellen Auswirkungen, die mit der Umstellung der Produktion und Verpackung verbunden wären, vermeiden. Aus diesem Grund wurde SFI Health beauftragt, eine neue Lösung zu finden, die den Schaden begrenzt, die Selbstzerstörung rückgängig macht und den guten Ruf der Marke rettet, bevor er unwiederbringlich zerstört wird – und das idealerweise ohne die Dosierung zu verändern

Die Lösung von SFI Health

Mit Hilfe unserer globalen Ressourcen und unseres Expertennetzwerks haben wir jeden Aspekt der Produktionskette des Produkts gründlich unter die Lupe genommen. Dabei zeigte sich, dass die Kapseln kaputt gingen, weil sie grundsätzlich überfüllt waren, nicht durch zu hohe, sondern durch nicht ausreichend verdichtete Dosierungen. Unsere Antwort bestand darin, die fehlerhafte Formulierungsmethode durch eine andere Schneide-/Fräsmethode zu ersetzen, die in einer unserer eigenen Produktionsstätten verfügbar war. Dadurch würden die Inhaltsstoffe effektiver verdichtet, ohne die Menge des eigentlichen Materials in jeder Kapsel zu verändern oder die Etikettenangaben zu beeinflussen.

Das Ergebnis

Das neue Herstellungsverfahren verdichtete den Inhalt der Kapseln auf ein Qualitätsniveau, das sowohl den hohen Erwartungen der Anwender und verordnenden Ärzten als auch den bestehenden Etikettenangaben entsprach. Die Beschwerden über „staubende“ und „explodierende Kapseln“ hörten auf. Die mit einer Umstellung auf eine größere Kapsel verbundenen Kosten und Schwierigkeiten wurden vermieden. Und der vollständige Umschwung wurde nur drei Wochen nach unserem ersten Problemgespräch erreicht. Aufgrund der positiven Resonanz, die der Kunde seit der Wiedereinführung des Produkts erhalten hat, konnte er seine Umsatzerwartungen für 2021 verdoppeln.

Interessieren Sie sich für unsere Dienstleistungen, Eigenmarkenprodukte oder Fallstudien?

Machen Sie den ersten Schritt und füllen Sie das nachstehende Formular unverbindlich aus:
Einer unserer engagierten Berater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Consent*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.